Werbung

Die letzten beiden Tage standen für uns unter dem Motto: Sehen, Staunen und Entdecken, denn wir haben das Wochenende in Wolfsburg verbracht und uns das Phaeno angeschaut. Anschließend durften wir im wunderschönen 5 Sterne Superior Hotel Ritz Carlton übernachten. Wie das so war, das erzähle ich euch heute ausführlich. Nur so viel vorab: wir sind immer noch völlig überwältigt.

Phaeno

Der Platz unter dem Phaeno. Man fühlt sich wie in einer anderen Welt

Am Samstag Vormittag kamen wir nach 2h Fahrt im Phaeno an. Schon die Architektur des Gebäudes ist faszinierend, es gibt keine geraden Linien und alles scheint im Fluss zu sein. Das ganze Gebäude steht auf Stelen und passt sich daher super in die Umgebung ein. Im Inneren setzt sich diese Architektur fort und man hat mehrere Ebenen zum Spielen und Entdecken. Die Kinder sind gleich losgestürmt und haben einfach ausprobiert. Neben jedem Exponat steht zwar eine Infotafel aber die ist oft gar nicht nötig. Einfach drauflos und testen, was die einzelnen Dinge können. So ist es gedacht und gewünscht. Lernen ohne es zu merken.

Die Prinzessin hat es geliebt, den Roboter zum sprechen zu bringen. Der kann sogar Dialekt.

Auch mein Mann und ich hatten unseren Spaß daran, an allen Knöpfen und Rädern zu drehen und zu drücken. Es qualmte und knallte und zum Teil wurden unsere Sinne völlig außer Kraft gesetzt. Auch wenn die Ausstellungen hauptsächlich für Kinder gedacht sind, so kommen hier auch die Erwachsenen auf ihre Kosten und alle haben Spaß.

So viel zu Entdecken.

Auch für die Kleinen ist gesorgt, denn im Moment gibt es eine wunderschöne Sonderausstellung: „Die Tüftelmäuse“. Diese läuft noch bis zum 02.06.19 und lädt vor allem Kinder zwischen 2 und 8 Jahren ein. Die Mäuschen Zora, Kunz, Zita, Strizzi und Lenz verleiten die Kleinen zum Klettern, Zahnräder schieben, Kugeln rollen lassen und Flugobjekte testen.

Die Mäuschen haben alles im Blick

Quasi Physik zum Anfassen. All das in unglaublich schön gestalteter Umgebung mit jeder Menge Details, die zum Erforschen und Basteln geradezu einladen. Was wir hier auch besonders schön fanden, war die Tatsache, dass überall Mitarbeiter sind. Sie erklären und zeigen, alles mit viel Spaß und vor allem jeder Menge Ruhe. Man merkt, dass sie viel Freude an ihrer Arbeit haben.

Auch toll: man kann nichts kaputt machen und muss nirgendwo besonders vorsichtig sein. Kinder dürfen hier Kinder sein und niemand steht mit erhobenem Zeigefinger daneben, wie man das sonst bei Ausstellungen oder in Museen kennt.

Wir haben tatsächlich den ganzen Tag hier verbracht und es trotzdem nicht geschafft, alles zu sehen. Es gibt einfach viel zu viel zu entdecken. Die Kinder waren am Abend auch völlig kaputt und haben sehr schnell geschlafen. Noch ein absoluter Pluspunkt!

Ritz Carlton

Das Ritz Carlton in Wolfsburg

Apropos Schlafen. Wir durften ins Ritz Carlton Hotel. Schon allein die Zufahrt zum Hotel war imposant. Überall Autoausstellungen und viel Wasser. Wir wussten gar nicht, wohin wir zuerst schauen sollten. Vorm Hotel angekommen, wurden uns die Türen aufgehalten, das Auto wurde geparkt und die Koffer aufs Zimmer gebracht. So viel Service und Luxus waren wir gar nicht gewohnt und ich musste mich da wirklich erst dran gewöhnen. Man muss sich hier um rein gar nichts kümmern. Jeder Wunsch wird erfüllt, quasi noch bevor man ihn ausgesprochen hat. Das Serviceteam war unglaublich nett, zuvorkommend und sehr gut organisiert. Es gab keinerlei Wartezeiten und man hatte überall einen Ansprechpartner. Das Hotel an sich war sehr nobel gestaltet. Überall hochwertige Materialien und exklusive Einrichtung.

Völlig perplex war ich dann vom Zimmer. Nein, nicht Zimmer, sondern Suite mit 70qm, 2 Badezimmern, einem Zimmer für die Kinder und einem riesigen Schlafzimmer mit großem und super kuscheligem Bett für uns. Einmal hingelegt, möchte man nie wieder aufstehen. Dazu noch die Aussicht aus den riesigen Fenstern. Einfach traumhaft schön.

Beim Einchecken haben die Kinder gleich eine Mappe mit Schnitzeljagd durch das Hotel bekommen und auf den Betten der Kinder standen kleine Tüten mit Kinderpflegeprodukten, Pantoffeln und jeder hatte seinen eigenen Bademantel. Das ganze Kinderprogramm Ritz Kids ist wirklich gut durchdacht und sehr liebevoll.

Alle Lollies haben es leider nicht auf’s Bild geschafft. Da waren die Kinder schneller.

Zeigen muss ich euch auch unbedingt noch das Frühstücksbuffet. Riesige Auswahl und einfach nur köstlich.

Frühstücksbuffet

Da wir am Samstag nicht alles geschafft haben, sind wir am Sonntag einfach noch einmal ins Phaeno und haben uns den Rest angesehen.

Diesen Magnetkugeln hätte ich stundenlang beim Malen im Sand zuschauen können.

Unser Fazit zum Wochenende: es war wundervoll. Die Ausstellung war toll und das Hotel ein absoluter Traum. Wir kommen gern wieder.

Gewinnspiel

Jetzt habe ich aber noch ein kleines Highlight für euch. Das Phaeno hat mir nämlich 3 Familienkarten zur Verfügung gestellt, die ihr jetzt gewinnen könnt. Diese berechtigen jeweils 2 Erwachsene und 2 Kinder zum einmaligen Eintritt in die Phaenoausstellung in Wolfsburg.

Um eine davon zu gewinnen müsst ihr mir nur in den Kommentaren verraten, was ihr am liebsten mit euren Kindern unternehmt. Die Verlosung endet am 30.09.18 um 23.59 Uhr. Ausgelost wird per Zufallsprinzip. Der Gewinner wird hier unter dem Beitrag veröffentlicht und bekommt zusätzlich eine Nachricht von mir. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel stimmt ihr einer Veröffentlichung eures Namens hier im Blog zu. Daten werden nur von mir verwendet und nicht weitergegeben.

Gewonnen haben:

– Frühlingskindermama

– Sabine

– Susanne

Herzlichen Glückwunsch. Ihr bekommt noch eine Nachricht von mir.

Edit 14.10.18: wenn sich bis heute Abend nicht alle Gewinner gemeldet haben, dann lose ich morgen früh neu aus.

Edit: 15.10.18 : Es wurde neu ausgelost.

All das lief im Rahmen einer Pressereise, zu der uns das Phaeno und das Ritz Carlton eingeladen haben, daher Werbung.
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner