Gemüsebrühe selbst herstellen

Gemüsebrühe selbst herstellen

Grippezeit. Was gibt es da besseres als eine schöne, heiße Gemüsebrühe?

Leider enthalten die ganzen Fertigprodukte immer mehr Zusätze als wirkliches Gemüse und daher habe ich unsere Gemüsebrühe einfach mal selbst gemacht. Das ist gar nicht so kompliziert, wie es klingt und schmeckt auch noch so viel besser.

Gemüsebrühe selbst herstellen
frisches Gemüse

Zutaten

Für ca. 300 g fertiges Brühpulver braucht ihr:

  • 7-8 Möhren
  • 2 Paprika
  • 1 rote Beete (hauptsächlich für die Farbe)
  • 2 Zwiebeln
  • 3-4 Pastinaken
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Stangensellerie
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Brokkoli (kann auch weggelassen werden)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50g Salz

Gemüsebrühe
dank der roten Beete hat die fertige Brühe auch eine tolle Farbe.

Das ganze Gemüse wird geputzt und so klein wie möglich geraspelt, am einfachsten geht das mit der Küchenmaschine. Achtung bei roter Beete: nutzt am besten Handschuhe, sonst habt ihr tagelang rote Hände.

Wenn ihr dann alles gut vermischt habt, verteilt ihr es auf 2 bis 3 Backbleche und backt alles bei 80 Grad Umluft im Ofen. Lasst die Ofentür ein wenig geöffnet, damit die Feuchtigkeit heraus kann. Ich klemme dafür immer einen Holzlöffel zwischen die Tür. Nun muss alles für 5-6 Stunden backen. Je kleiner das Gemüse, desto schneller geht es.

Kontrolliert zwischendurch immer mal, dass nichts anbrennt, dabei könnt ihr auch alles nochmal umrühren.

Wenn es richtig durchgetrocknet ist, dann kommt das Gemüse zusammen mit dem Salz in den Mixer um alles noch feiner zu machen. Nun könnt ihr es in Schraubgläser füllen, dann hält es sich für ca. ein Jahr.

Ich nutze die Gemüsebrühe auch zum Würzen von Suppen, Soßen oder als Beigabe zum Dressing.

Gemüsebrühe selbst herstellen
ein schönes selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk. Auch als Gastgeschenk super.

Schön verpackt, ist es ein tolles Geschenk zu allen Anlässen, wie Weihnachten, Geburtstag etc.

Vor allem in Reagenzgläsern macht es echt was her.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Ein Kommentar zu „Gemüsebrühe selbst herstellen“

  1. Das ist wirklich ne super Idee. Zumal ich oft Gemüsebrühe beim Kochen brauche und immer in den Bioladen muss, um welche zu bekommen, die zig seltsame Zutaten zusätzlich aufweist.

    Vielen Dank fürs Rezept.

    LG Myriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.