Allgemein

Kurtagebuch:Tag 17

Auf Regen folgt immer Sonnenschein. Diesen schönen Spruch nimmt die Insel wörtlich. Nach dem Nieselregen gestern hatten wir heute wirklich den schönsten Sonnenschein. Fast schon wie im Frühling.

Sonne zwischen den Bäumen
Ich mag die Sonne, dieses schönes Licht macht sofort gute Laune.

Wenn ich daran denke, dass es zu Hause viel kälter ist und sogar Schnee liegt, mag ich da gar nicht tauschen.

Inzwischen mag ich auch dieses tägliche schreiben hier sehr, es entspannt mich, ich kann damit meine Gedanken ordnen und ich bin jetzt schon fast traurig, dass das zu Hause nicht mehr geht, weil mir da die Zeit fehlen wird ( und die täglichen Ideen).

Mein Vormittag heute bestand aus viel Ruhe und Shopping ( ja Schatz, ich habe die Handtasche doch gekauft) und Massage (leider die letzte) und Mittagessen. 

Und dann gab es noch die zweite Gesprächsrunde zur Erziehung. Ich habe wieder viele Anregungen mitgenommen und ein paar Ideen für den täglichen Einsatz zu Hause. Ob das dann auch alles funktioniert, werden wir sehen, da berichte ich später drüber. 

Leider gibt die Psychologin außerhalb der Klinik keine Kurse oder Seminare, denn das wäre es mir wert gewesen da hin zu fahren um noch mehr von ihr zu hören. Allein ihre Art und ihre positive Einstellung zu allem haben mich hier wirklich begeistert.

Notizbuch, Malen
Bullet Journaling ist ansteckend…😂

Beim Shoppen heute morgen habe ich  noch ein schlichtes Notizbuch gekauft , das hat sich der Große gewünscht, da er mich jetzt immer mit meinem sieht. Kaum aus der Kita abgeholt, hat er es sich sofort geschnappt und drauf los gemalt. Einfach so, ohne ewiges Überlegen und Nachdenken, dafür mit wahnsinnig viel Spaß. Zur Zeit liebt er Rätsel und malt jetzt ganze Labyrinthe. Und wieder genieße ich die Zeit und Ruhe, die wir hier dafür haben. 

Gestern wurde ich noch gefragt, ob ich meinen Mann nicht vermisse… doch tue ich. Sehr sogar. Und die Kleine auch. Aber ich bekomme hier so viel Liebe von meinem Kind, dass es nicht ganz so schlimm ist und ich weiß genau, dass die beiden zu Hause mit einem Berg Liebe und Zuneigung auf mich warten. Außerdem haben mir die drei Wochen hier so viel Kraft und Energie gegeben, dass es das absolut wert war, zu fahren. Würde ich jederzeit wieder so machen.

Noch 4 Tage bis Heimfahrt…

3 Kommentare zu „Kurtagebuch:Tag 17

  1. Huhu Süße, deinen Bericht lese ich jeden Tag und freue mich dass es euch so gut geht und dass es euch so gefällt. Die Einstellung, dass all dies ein Privileg ist, teilen wir ja. Handtasche? Ich will ein Bild, auch wenn ich nicht Schatz bin…😂. Ich freue mich wenn ihr wieder da seid! Bis bald und ein dickes Küsschen an euch!

    Gefällt 1 Person

  2. Und ich werde Deine täglichen Berichte vermissen 🙂
    Genieße die letzten Tage! Vermissen gehört dazu, wenn man wegfährt und mal was „allein (oder fast allein) macht. Trotzdem ist Letzteres wichtig und gut, gerade für Mamas. Denn wer immer zuhause und zusammen ist, vermisst seine Lieben nie. Wenn man wiederkommt, sieht man sicherlich einiges mit anderen Augen. Alles Liebe!

    Gefällt 1 Person

    1. Och du bist süß. Ich hätte nie gedacht, dass das Kurtagebuch so gut ankommt. Es macht riesigen Spaß und ich würde zu gern auch zu Hause weiter machen, aber wie gesagt… das wäre einfach nur langweiliger Alltag oder maximal eine Woche lang halbwegs interessant… ich Rätsel mal noch über einer guten Lösung. Hab ja noch etwas Zeit dafür.😉. Aber mit dem Vermissen hast du Recht, gehört auch mal dazu und die Freude wieder heim zu kommen wächst….

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s