Allgemein

Kurtagebuch: Tag 13

Alles wieder im Lot. Was auch immer mich gestern so ausgeknockt hat, es ist weg. 

Die Wasserstrahlmassage am Morgen hat ihr Übriges dazu getan. Ich hatte zu tun, nicht einzuschlafen. Da der Termin noch vor der eigentlichen Kitazeit war, hätte der Große währenddessen in eine Auffanggruppe gehen sollen, dazu hatte er aber keine Lust. Also hab ich ihm ein Hörbuch angemacht und ihn kurzerhand mitgenommen. Er hat sich 20 min lang nicht gezuckt, da muss ich ihn ja auch nicht zwingen, zu fremden Erziehern zu gehen (andere Muttis machen das, auch bei schlimmen Geschrei).

Als seine Gruppe dann ganz normal gestartet ist, ist er auch mit viel Freude hin und hat mich kaum noch verabschiedet. So konnte ich in aller Ruhe mein Korbtablett beenden und mir dann mal schnell noch eine Cola kaufen. Immer nur Tee hing mir echt zum Hals raus.

Korbflechten
Krumm und schief aber immerhin selbst gemacht.

Dann hab ich noch schnell Wäsche gewaschen, denn uns gingen so langsam die Pullover und Schlüppis aus.

Von zu Hause kamen heute leider mal schlechte Nachrichten. Die Kleine hat Fieber und fühlt sich gar nicht wohl. Sie bleibt jetzt erstmal zwei Tage mit dem Papa zu Hause und dann werden wir sehen. Das ist schlimm für mich, denn ich kann ihr gerade nicht helfen und fühl mich hier etwas gefangen. Zum Glück weiß ich, dass der Papa genau so fürsorglich ist wie ich,sonst hätte ich sicher gleich abgebrochen und wäre heim gefahren.

Um mich etwas abzulenken, habe ich mich meinem Schreibkram gewidmet. Was das angeht, bin ich ja schon ein bisschen verrückt. Kein Notizbuch ist vor mir sicher, geschweige denn Stifte oder Maskingtape etc… also hab ich mit meinem Bullet Journal weitergemacht. Für sowas fehlt mir zu Hause ja leider oft die Zeit, aber wenn es erst einmal eingerichtet ist…

Habit Tracker, Notizbuch
Hier muss ich mich erst rein finden, aber die Idee mag ich
Statistik, Blog, Notizbuch
Auch die Statistik möchte ich dieses Jahr etwas im Auge behalten.

Eine Woche bin ich ja noch hier, da kommen bestimmt noch ein paar Seiten mehr dazu.

Nach dem Mittag hatte ich wieder autogenes Training. Das ist echt nix für mich. Ich finde dabei keine Ruhe und kann mich kaum auf die Stimme konzentrieren, also hab ich die restlichen Termine abgesagt, bringt ja nix. Entspannen kann ich anders wirklich besser. Das Gute daran: noch mehr Freizeit. Das ist hier so schön, ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wieder zu arbeiten. Noch dazu bei der Aussicht:

Wiek, Rügen
Blick zwischen den Kurhäusern auf den Bodden, ein Traum.

Viel mehr gibt es heute nicht zu berichten. Ich hoffe morgen auf bessere Nachrichten von zu Hause und zähle jetzt, trotz allem Schönen hier, so langsam die Tage runter, bis ich wieder zu meinen beiden heim darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s