Allgemein

Jahresende und Kurvorbereitung

Zum Jahresende wird es bei uns gerade wieder etwas stressig, deshalb ist es auf allen Kanälen etwas ruhiger…und doch: so langsam wird es realistisch. In zwei Wochen geht es los. Ich fahre mit meinem Großen an die Ostsee. Drei Wochen Mutter-Kind-Kur. Drei Wochen Zeit nur für uns. Keiner, der immer dazwischen redet oder uns unterbricht, keiner der sich ins Spiel einmischt oder es gar nicht erst zulässt, dass wir etwas anfangen. Ja, das klingt böse und das soll es nicht. Aber leider ist die Situation zu Hause gerade genau so. Unsere Maus lässt kein Spiel zu, bei dem sie nicht die Regeln vorgibt bzw. lässt sie mich auch abends nie zum Großen um ihn ins Bett zu bringen, das endet dann in großem Geschrei. Also bringe ich erst sie und nach 1-2 Stunden Einschlafbegleitung kann ich dann doch noch mal zu meinem Sohn, der auch noch klein ist und das mindestens genauso braucht.

Ich freue mich riesig, an der Ostsee dann nur für ihn da sein zu können und doch habe ich Angst. Angst davor, was zu Hause passiert. Kommt die Kleine zurecht, ohne mich? Lässt sie sich vom Papa beruhigen, wenn es Probleme gibt? Ich weiß es nicht. Nachdem sie mich letzte Woche weinend angerufen hat, ich solle doch bitte nach Hause kommen und ich mein Treffen mit Freundinnen sehr schnell abbrechen musste, bin ich unsicher.

Und trotzdem werde ich ohne sie fahren. Einfach weil diese Auszeit dringend nötig ist, ich brauche neue Kraft, um dann wieder voll für meine zwei da sein zu können. Ich denke, dass uns beiden diese kurze Trennung gut tun wird. Und daher:

Bald heißt es wirklich Koffer packen. Im Winter an die Ostsee, 9 Stunden Busfahrt und viel Freizeit dort.

Da musste ich erstmal noch einiges besorgen und erledigen:

– warme Gummistiefel für Kind und mich

– Schneeanzug bzw. Schneehose

– Mütze und Handschuhe für mich

-tragbarer DVD-Player und Filme aus der Bibliothek ( vor allem für die Fahrt)

– neue CDs zum Bespielen für den MP3 Player

– Malzeug für den Großen ( ich bin dank Verlosung der Perlenmama mit einem Stabiloset versorgt 😉)

– Vorschulhefte ( er liebt die )

– TipToi Bücher ( eigene und auch aus der Bibliothek)

– EBook Reader bestücken

– der Rest wird mir dann erst beim Packen auffallen…

Deshalb bekommt ihr dann Ende Januar eine komplette Packliste hier im Blog.

Jetzt müssen wir noch alles irgendwie verstauen und die Bescheinigung vom Arzt, dass wir kurtauglich sind und dann kann es los gehen.

Ich hoffe sehr, dass ich dort oben tatsächlich irgendwo WLAN finde, denn dann werde ich euch jeden Tag von unseren Erlebnissen berichten.

Webadresse, Frost
Ich wünsche euch einen ganzen Haufen Liebe

Ich wünsche euch allen ein tolles Weihnachtsfest und vor allem: einen ganzen Haufen Liebe ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s