1000 Fragen an mich selbst ( Flow-Challenge) #13 & #14

1000 Fragen an mich selbst ( Flow-Challenge) #13 & #14

Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so schwer fällt, das durchzuhalten. Naja, was soll’s, hier gibt es 40 neue Fragen und Antworten der Flow-Challenge für euch.

#13

241. Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?

Berufen ist ein großes Wort. Aber ich möchte meine Kinder zu eigenständigen, höflichen und vor allem glücklichen Menschen erziehen.

242. Bist du nach etwas süchtig?

Schokolade und Maroni

243. Wessen Tod hat dich am meisten berührt?

Da es in meiner engsten Familie noch keinen Todesfall gab (ich habe zum Glück noch alle Großeltern), gab es da bisher keinen.

244. Wie würde der Titel deiner Autobiographie lauten?

“Sie kam, sah und hatte es vergessen.”

245. In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?

Ich komme dem näher. Vor den Kindern war ich davon weit entfernt. Durch das Muttersein werde ich selbstbewusster und setzte mich öfter für Dinge ein, die mir wichtig sind.

246. Wann muss man eine Beziehung beenden?

Das muss man immer im Einzelfall sehen, Gewalt wäre für mich aber definitiv ein Punkt, an dem ich gehen würde.

247. Wie wichtig ist dir deine Arbeit?

Sehr wichtig, denn ich würde zu Hause auf Dauer verblöden. Mir tut es gut, unter Leute zu kommen und auch mal nachdenken zu müssen.

248. Was würdest du gern gut beherrschen?

Ich würde gern ein Instrument spielen können und zeichnen können wäre toll.

249. Glaubst du, dass Geld glücklich macht?

Glücklich nicht aber es würde tatsächlich einige Sorgen verschwinden lassen.

250. Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?

Ja, jederzeit.

251. In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?

Zählt Extrem-Couching? Ich bin ein echter Sportmuffel.

252. Heuchelst du häufig Interesse?

Ab und zu, aber dann nur aus Höflichkeit.

253. Kannst du gut Geschichten erzählen?

Nein, da fehlt mir die Kreativität.

254. Wem gönnst du nur das Allerbeste?

Meinen Kindern.

255. Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?

Da gibt es mehrere Kleinigkeiten, Konzerte z.B. Etwas Größeres fällt mir nicht ein.

256. Kannst du dich gut ablenken?

Leider so gar nicht. Die Gedanken kreisen immer im Kopf herum.

257. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

In Jeans und T-Shirt. Bequem und ordentlich. In Kombination mit hohen Schuhen und Schmuck, mag ich das sehr.

258. Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?

Ich hätte früher nie gedacht, dass ich mal 3 Kinder haben werde.

259. Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?

Mal für einen Tag wäre das sehr interessant aber auf Dauer möchte ich das nicht.

260. Wer nervt dich gelegentlich?

Mein Mann und ja, auch ab und zu mal die Kinder. Das ist anders herum aber sicher ganz genauso.

#14

261.Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?

Kinder und das Bloggen

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Das kommt darauf an, was von den Fehlern abhängt. Einfache Sachen gebe ich ohne Schwierigkeiten zu. Schon einfach um ein Vorbild für die Kinder zu sein. Bei groben Fehlern tue ich mich schwerer, aber auch die kann ich zugeben.

263. Was möchtest du nie mehr tun?

Lange (also länger als 3 Wochen) von meinem Mann getrennt sein.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

fröhlich, ruhig und mit einem Lächeln auf den Lippen würde ich hier gern sagen, denn so sehe ich mich. Leider trifft wohl müde, leicht reizbar und angespannt eher zu.

265. Sagst du immer die Wahrheit?

Naja, es gibt ab und zu Notlügen.

266. Was bedeutet Musik für dich?

Entspannung, Kopf frei bekommen, gute Laune herstellen, Lachen, Tanzen…eigentlich alles.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Nein, vortäuschen ist Mist.

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?

Ich mag es alleine zu arbeiten, dann ist es nämlich genauso, wie ich es möchte und wann ich es möchte. Manchmal sind Anstöße aus einem Team aber durchaus von Vorteil.

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Da gibt es keinen.

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selber nicht?

Auch hier fällt mir keine ein…

271. Denkst du intensiv genug über das Leben nach?

Nein, dafür habe ich gar keine Zeit mit drei Kindern.

272. Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?

Ja, es gibt Menschen die sind so selbstsicher und haben so ein starkes Auftreten, dass ich mich daneben sehr klein fühle.

273. Bist du autoritätsgläubig?

Zum Teil schon, ja.

274. Bist du gern allein?

Zum Kraft tanken und um mal zur Ruhe kommen ist das sehr gut, sonst mag ich Gesellschaft aber lieber. Alleinsein ist am schönsten bei einem Spaziergang im Wald

275. Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?

So ziemlich alle.

276. Welchen guten Zweck förderst du?

Da muss ich passen…

277. Wie sieht dein Traumhaus aus?

Ein schönes großes Landhaus mit tiefen Fensterbrettern, auf denen man sitzen kann, einer Küche mit Kochinsel, mindestens 6 Zimmern und Garten mit großen Bäumen dazu.

278. Machst du leicht Versprechungen?

Nein, und die, die ich mache, versuche ich auch zu halten.

279. Wie weit gehst du für Geld?

Kommt immer auf die Summe an, aber es gibt Dinge, die ich für kein Geld der Welt tun würde.

280. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?

Eigensinnig ja, aber nie zu meinem Nachteil.

Mehr Fragen gibt es wie immer bei Johanna. Und zum Teil 1 geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.