1.Geburtstag vom Zauberkind

1.Geburtstag vom Zauberkind

Bei dem ganzen Trubel rund um die Eingewöhnung habe ich euch noch gar nicht erzählt, wie der 1.Geburtstag vom Zauberkind so war.

1 Jahr. Mein Baby ist ganz offiziell kein Baby mehr und das merkt man auch. Er hat in den letzten Wochen noch einmal einen riesigen Entwicklungssprung gemacht und das babyhafte ist jetzt völlig verschwunden.

1.Geburtstag vom Zauberkind
Geschenke waren erst nicht ganz so interessant, aber die Luftballons fand er super.

Was er bekommen hat:

  • ein Bobbycar (noch von den Geschwistern)
  • ein Holzspiel mit Hammer
  • ein Motorikwürfel mit Uhr, Steckteilen und Motorikschleife

Das Bobbycar war davon das Beste, denn das hat eine Hupe und man kann es rumschieben. Immer noch mein Highlight für kleine Kinder. Danach ging es mit Kuchen und Obstplatte in die Kita und dort wurde auch gleich weitergefeiert. Hier gab es ein selbstgebasteltes Steckspiel, das auch heiß geliebt wird. Die einfachsten Dinge sind manchmal die Besten.

Am Wochenende haben wir dann noch mit der Familie gefeiert und ich konnte mich austoben, was die Deko und die Kuchen anging.

 

1.Geburtstag vom Zauberkind

Was in dem Jahr alles passiert ist, die wichtigsten Eckdaten:

  • nach einer tollen Geburt waren wir zu 5. und mussten uns erst einmal in die neue Situation einfinden
  • mit 6 Wochen hat er gleich Windpocken überstanden (zusammen mit seiner Schwester)
  • 3 Monate Hüftschiene waren schlimm aber auch das ging vorbei

1.Geburtstag vom Zauberkind

  • mit 7 Monaten hat er “Mama” gesagt, dabei ist es bisher aber geblieben
  • seine Geschwister liebt er über alles und möchte auch ständig bei den beiden sein
  • mit 8 Monaten hat er angefangen zu krabbeln
  • mit 11 Monaten ist er frei gelaufen
  • er schläft am liebsten auf meinem Bauch und sucht noch extrem die Nähe zu mir
  • er liebt Essen, vor allem von Weintrauben bekommt er nie genug
  • den 1. Zahn hat er erst wenige Tage vor seinem Geburtstag bekommen
  • seit 4 Wochen läuft die Eingewöhnung in der Kita und ist auch noch nicht abgeschlossen

Wie schnell das Jahr vorbei war, kann ich noch gar nicht glauben und ihn in die Kita zu geben war für uns beide ein großer Schritt, denn so sehr ich die neue Freiheit genieße so sehr vermisse ich auch die viele Zeit mit dem Kleinen.

Auch wenn es abgedroschen klingt, aber: sie werden ja so schnell groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.